Mietfach-FAQ

Hier werden wir nach und nach immer wiederkehrende Fragen sammeln und natürlich beantworten.

01. Was kann ich verkaufen?

Erst einmal alles, was selbst hergestellt, veredelt oder designed ist.

(S.a. Welche Waren werden nicht angenommen?)

02. Welche Vorteile habe ich?

Ein Mietfach bietet Ihnen zahlreiche Vorteile z.B.:

1. Im Vergleich zu einem Stand auf einem Markt ist es günstiger.

2. Man muss nicht innerhalb kurzer Zeit einen Stand auf- und abbauen.

3. Man kann mit einer kleinen Menge Ware anfangen.

4. Man kann sich in Ruhe der Produktion widmen, denn Werbung und Verkauf sind geregelt.

5. Kunden haben einen festen Anlaufpunkt für Nachkäufe.

6. Kein Ärger mit Versand, Verpackung und Kosten und Widerrufsrecht.

7. Man ist weniger wetterabhängig.

(Wird fortgesetzt…)

 

 

03. Ist das nicht teuer?

Nein, genaugenommen ist es sogar günstig. Wenn Du den Grundpreis für unser Standardfach auf einen normalen 3-Meter-Tapeziertisch umrechnest, kommst Du auf ein Standgeld von nicht einmal 15,- EUR pro Tag. So einen Markt mußt Du aber erst einmal finden.

04. Wann kann ich anfangen?

Eigentlich jederzeit. Damit wir die Übersicht behalten, rechnet sich die 2-Monatsfrist immer vom 1. bis Ende des nächsten Monats. Wenn Du früher anfängst, werden die Tage anteilig berechnet, wirken aber nicht auf die 2-Monatsfrist.

05. Wie lange muss ich mieten?

Die Mietperiode/Mindestmietdauer beträgt zwei Monate. Entweder Du kündigst zum Ende des 2. Monats oder wir verlängern um 2 weitere Monate.

06. Wie muss ich meine Ware vorbereiten?

Deine Ware muss ausgezeichnet sein und zwar mit dem Verkaufspreis und der Artikelnummer. Wo die Artikelnummer herkommt, wird in unserem Merkblatt für die Wareneinlieferung erklärt, dass Du mit den Vertragsunterlagen erhältst.

07. Kann ich meine Ware auch im Paket schicken?

Natürlich kannst Du Deine Ware auch per Paket schicken. Bitte beachte dabei unser Merkblatt Wareneinlieferung, dass Du mit den Vertragsunterlagen erhältst.

08. Kann ich auch mehr Ware liefern, als in mein Fach passt?

Natürlich – solange wir Platz haben. Wir müssen ja auch Ware nachlegen oder dem Kunden ggf. noch eine andere Grösse oder Variante  anbieten können.

09. Kommen meine Waren ins Schaufenster?

Ja, wenn Du möchtest! Es sei denn, Du kennzeichnest sie auf der Inventarliste ausdrücklich als nicht schaufenstertauglich.

Wir tun zwar unser Möglichstes, aber die Sonne kann – wenn sie denn mal scheint 😉 – sehr gemein sein. Für solche Schäden übernehmen wir keine Haftung. Mit Dummies für das Schaufenster bist Du auf der sicheren Seite!

10. Sind meine Waren versichert?

Ja, und zwar gegen Schäden durch Feuer, Wasser oder Einbruchdiebstahl.

Nicht versichert sind Schäden durch Ladendiebstahl!

11. Wie erfahre ich, ob etwas verkauft wurde?

Wir versenden einmal monatlich eine Nachricht bzw. eine Abrechnung per Mail.

12. Wann wird ausbezahlt?

Das kommt ein bisschen darauf an – nämlich auf die Höhe des Umsatzes. Im Vertrag ist eine Staffel aufgeführt.

13. Muss ich Miete zahlen, wenn der Laden geschlossen ist?

Wenn der Laden länger geschlossen ist und wir diese Schließung zu vertreten haben, z.B. wegen Betriebsferien, wird diese Zeit gutgeschrieben. Sonn- und Feiertage werden nicht gutgeschrieben.

14. Welche Waren werden nicht angenommen?

Kinderkleidung nehmen wir nicht. Warum? Aus Platzgründen. Ausserdem gibt es in Lübeck schon einige Geschäfte mit wunderschöner handgenähter Kinderkleidung.

Ausserdem nicht angenommen werden verderbliche Waren, Industrieware, Flohmarktartikel oder Waren, die genehmigungspflichtig sind oder die gegen in der Bundesrepublik Deutschland geltendes Recht verstoßen.

15. Ich würde gerne verkaufen, aber ein Mietfach lohnt für mein Produkt nicht – was nun?

Wenn Du zum Beispiel ein kleines, sehr niedrigpreisiges Produkt anbietest oder ein ganzes Fach nicht zum Produkt passt, dann sprich uns an. Wenn das Produkt in unser Sortiment passt und wir einen Platz dafür haben, dann finden wir auch eine Lösung.

16. Gewerbeschein – brauche ich den?

Eine gute Frage, die wir eigentlich nicht beantworten dürfen.

Wenn Du Dich nur einmal ausprobieren möchtest, kann man das sicherlich als Lieberhaberei laufen lassen. Aber sobald Du anfängst, mehr zu produzieren und zu verkaufen, ist der Gewerbeschein (und die damit verbundene Anmeldung beim Finanzamt als (Klein-)Unternehmer) ein Muss.

Ein informativer Artikel zum Thema: Darf ich Geld mit meinem Hobby verdienen?

 

17. Warum kann ich Euch telefonisch so schlecht erreichen?

Ganz einfach: Wenn Kunden im Laden sind, telefonieren wir nicht. Wir finden das unhöflich.

Deine Frage ist nicht dabei?

Dann schicke uns bitte Deine Frage(n) per E-Mail an info ( ät ) viel-fa.ch und wir werden uns bemühen, sie so schnell wie möglich zu beantworten.